Über mich

Wer bin ich?
Mein Name ist Nadeen [Nadin]  und ich bin 1956 in Nettetal/Lobberich (NRW) geboren. Zwischen dem 11. und 18. Lebensjahr war ich erst in Traben-Trarbach an der Mosel im Internat, später machte ich in Wuppertal eine Lehre zum Textilkaufmann. In Essen studierte ich BWL, zog dann 1986 nach Köln, wo ich gut 20 Jahre wohnte und professionell als Getränkeentwickler und Brauer für Bio-Kombu’Cha© arbeitete. Meine damalige Freundin war eine sehr gute Sängerin. Ich begleitete sie in ihrer Karriere… aber in Köln ging es dann auseinander.
Durch das professionelle Brauen im Biobereich wurde ich natürlicherweise zum Wasserforscher – ohne gutes Wasser, keine guten Getränke! Die vielen Angebote an Wasserveredelungs-Geräten auf dem Markt ließen mich am Sinn der konzeptionellen Techniken zweifeln und veranlassten mich das Thema natürlich anzugehen. Da die Natur die beste Lehrmeisterin ist (Natur kapieren -  Natur kopieren nach V. Schauberger), entstand in meiner kleinen Brauerei ein Nachbau eines natürlichen Bachlaufes unter Glas. Resultat war ein tolles Wasser, das jeder gerne trinken wollte. 1994 gewann ich damit bzw. mit meinen damit hergestellten Getränken den internationalen Bio’Fachpreis:  'Ausgezeichnet für ökologische Konsequenz und Innovation in der Produktentwicklung'. Das war hauptsächlich auf mein gutes Brauwasser zurückzuführen.
2004 bekam ich einen einleuchtenden Hinweis von einem guten Freund, kopierte daraufhin ein 'Objekt' aus der belebten Natur und entwickelte daraus den Bormia Bio-Quellwassergenerator für den Hausgebrauch. Durch die anschließende Analyse meines Handelns und des daraus entstandenen Produktes, das sehr gut funktionierte, wurde ich Wasser-Wissenschaftler. Ich habe mich auch in der wissenschaftlichen Betrachtung immer an der für Menschen unmittelbar erfahrbaren Natur orientiert, denn die vielen Konzepte über Wasser und die darauf abgestimmten Analysemethoden, gehen viel zu häufig an der Ganzheit der Natur vorbei. Und alles, was an der Natur vorbei geht, erzeugt – wie jeder nachvollziehen kann - irgendwann Probleme: Das Ganze ist weit mehr als die Summe seiner Teile…
1986 startete ich eine Ausbildung zum Eutonie-Lehrer (weibliche  Körperarbeitsform und nicht mit Eurhythmie zu verwechseln) und wurde durch die erweiterte Beweglichkeit meines Körpers und die Freude daran, zum Tänzer. Ich gründete das DreamDancer-Projekt Köln und gab Seminare für Körperarbeit und Tanz. In dieser Zeit lernte ich viele unterschiedliche Ansätze der Körperarbeit kennen. Meine Ausbildung umfasste glücklicherweise auch 'Funktionale Stimmbildung', mit der ich mir meine im Internat verlorene Stimme wieder zurückgewinnen konnte und ich fing an Lieder zu schreiben. 1996 kam dann eine Yogaausbildung (männliche Körperarbeitsform) hinzu, die meinem Körper weiter stärkte… -  die Entwicklung mit dem Körper hört nie auf... !
Jetzt wohne ich am schönen Bodensee. Ich schreibe Fachartikel über ‚Lebendiges Wasser‘, gebe Wasservorträge und vertreibe meine Bormia©-Geräte für natürliche Wasserbelebung.
Nachdem ich nun fast 30 Jahre für die Gesunderhaltung unseres Wassers gearbeitet habe, hat mich mein Wunsch auch Musik zu machen nicht mehr in Ruhe gelassen, und ich entschloß mich letztes Jahr (Aug. 2014) endlich meine Lieder aufzunehmen. Ich hatte Glück, denn es fand sich ein Produzent, der sie gut fand! Jetzt sind wir mit den Aufnahmen ungefähr in der Hälfte angelangt. Der 5te Song heißt: ‚Frieden will Leben‘! Eine Liedmelodie, die 1989 auf der ersten CD meiner damaligen Freundin zu hören war. Jetzt mit neuem Text und von mir gesungen. Ein weiterer Freund hat ein schönes Video dazu gemacht (ein großes Danke an alle Freunde) und schon war dieses Lied fertig, um es für die große bundesweite Friedensaktion am
ins Netz zu stellen.  
Meine Bitte hierzu ist überall weiße Tücher und/oder Friedens-Fahnen aus dem Fenster zu hängen, damit wir der ganzen Welt zeigen können, dass die Zeit des Hasses, der Missgunst, der Feindschaft und der Kriege vorbei ist. Wir, also die, die ‚Menschen des Friedens‘  werden wollen, werden unseren Focus - ab jetzt - in Richtung Ausgleich, Freundlichkeit, Freundschaft, Echtheit, Liebe und Frieden … etc. richten! Jetzt ist die Zeit abgelaufen für das Alte. So können wir alle zusammen Friedensweltmeister(.de) werden. Natürlich dauert das noch etwas, aber wir machen jetzt – immer wieder jetzt -  den Anfang.
In Liebe

Nadeen, 15.5.15

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen